Was ist ein Blitz?

Ein Blitz ist eine Entladung zwischen einer elektrisch geladenen Wolke und der Erde (Erdblitz). Entladungen zwischen Wolken nennt man Wolkenblitze, wobei diese den größeren Teil aller Entladungen bilden.

Wie entsteht ein Blitz?

Zur Entstehung des Blitzes gibt es mehrere Theorien. Man geht davon aus, daß Blitze ihren Ursprung in sogenannten Gewitterzellen haben. Diese Zellen können mehrere Kilometer Durchmesser erreichen. Im Zentrum der Gewitterzelle herrscht starker Aufwind, der für die Trennung von positiven und negativen Ladungen sorgt. Die anschließenden Entladungen nehmen wir dann als Blitze wahr. Eine solche Gewitterzelle ist ca. 30 Minuten aktiv und erzeugt dabei drei Blitze pro Minute. Der eben erwähnte Prozeß beschreibt ein Wärmegewitter. Bei Frontgewittern verursachen die hohen Geschwindigkeiten und die großräumigen Luftverschiebungen die Ladungstrennungen.

Wirkt Metall anziehend?

Im Vergleich zu schlecht leitenden Materialien (trocknes Holz, Beton) schlägt ein Blitz eher in metallene Oberflächen ein. Vergleicht man sie allerdings mit weniger gut leitenden Materialien (nasses Holz), ergeben sich schon fast keine Unterschiede mehr. Deshalb gibt es quasi keine Unterschiede zwischen einem Menschen oder einem an gleicher Stelle stehenden Laternenpfahl aus Eisen. Metallene Gegenstände beinhalten aber zusätzlich die Gefahr, ein guter elektrischer Leiter zu sein, da sie den Strom dann über weite Strecken weiterleiten. Bei Gewitter geht deshalb mittelbare Gefahr von Geländern und Metallzäunen aus.

SOB-Einsiedeln

Blitschutzanlagen

Föhn Spenglerei AG

Föhn Spenglerei AG

Büro
In den Matten 25
8840 Einsiedeln

Werkstatt - Lieferungen
Kobiboden 6
8840 Einsiedeln

Telefon  055 412 62 87
Fax        055 412 72 78
Handy   079 631 58 06
E-Mail   info@foehn-spenglerei.ch